SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

< BLOG

Sprayer "Puber" wegen 232 Schriftzügen angeklagt (diepresse.com)

Jener Schweizer, der in Wien als Graffiti-Sprayer „Puber“ aktiv gewesen sein soll, steht ab morgen wegen schwerer Sachbeschädigung vor Gericht.

Der Schweizer, der als Graffiti-Sprayer „Puber“ in Wien aktiv gewesen sein soll, steht am Mittwoch und Donnerstag wegen schwerer Sachbeschädigung vor Gericht. 232 Fakten sind angeklagt. Der 30-Jährige wird sich laut seinem Anwalt Phillip Bischof nur teilweise schuldig bekennen. Richter Wilhelm Mende wird die Verhandlung leiten.

Der Schweizer war 2013 nach Wien gekommen, um in der Bundeshauptstadt als Security zu arbeiten. Doch wie Anwalt Bischof gegenüber der Austria Presse Agentur betont, gebe es bereits seit 2012 die Schriftzüge mit dem Wort „Puber“ an den Hauswänden der Stadt. Auch nach der Festnahme des 30-Jährigen seien Tags mit den selben Wortlaut entstanden. „Es gibt unterschiedliche Erscheinungsformen“, sagt Bischof. Der Schriftzug habe in den vergangenen Jahren einen „gewissen Hype“ entwickelt.

Festnahme im März

Der Schweizer, dem aufgrund der Gesamtschadenshöhe von mindestens 50.000 Euro eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren droht, wurde Anfang März in einer Wohnung im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus festgenommen. Ein anonymer Hinweis führte die Polizei zu der Wohngemeinschaft, in der der Gesuchte lebte. Der Mann versteckte sich vor den Beamten auf einem Vordach des Hauses, wurde dort aber entdeckt und vorläufig festgenommen. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

(…)

weiterlesen auf diepresse.com

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart