SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

< BLOG

"Graffiti-Szene ist männlich dominiert" (wienerzeitung.at)

Eine Gruppe junger Frauen bringt feministische Themen durch Straßenkunst in den öffentlichen Raum.

Wien. Es ist ein regnerischer Morgen. Im Hof des Alten AKH in Wien wird ein kleiner Plastikpavillon aufgebaut. Unter der dünnen Plastikplane steht Natalie Sandner. Sie schüttelt eine Dose mit Sprühaufsatz, man hört das charakteristische Knacken, dann ein Zischen.

„Riecht schon gut“, sagt Natalie Sandner lächelnd, während sie die rote Farbe aus der Spraydose entweichen lässt und der stechende Geruch sich in die Luft legt. Die 26-jährige Studentin ist Mitglied des Feministischen Street Art Kollektivs Wien. Sandner versieht heute Schallplatten mit politischen Slogans. „Feminist Killjoy“, übersetzt „feministische Spaßverderberin“ lautet der lakonische Spruch auf einer Platte, „Riot“ steht auf einer anderen. Das Feministische Street Art Kollektiv Wien besteht seit August vergangenen Jahres, Natalie Sandner ist seit Anfang 2015 dabei.

(…)

weiterlesen auf wienerzeitung.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart