SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

< BLOG

Mit der Lizenz zum Sprayen (wienerzeitung.at)

Graffiti-Künstler werden sogar von Wiener Behörden zum Einsatz gebeten.

Wien. Paul Hoffman trägt eine Atemmaske und gegen den Wind eine Haube. So steht der 30-Jährige auf der Leiter, die Sprühdose in der Hand. Tröpfchen fliegen wie Nebel durch die Luft, als er beginnt, auf der 140 Meter langen Wand an der Linken Wienzeile „U4“ aufzusprühen.

Wien ist eine graffitifreundliche Stadt. So haben sich auch die Wiener Linien für die unkonventionelle Kunstmethode entschieden und die Künstler der Concrete Graffiti Agency damit beauftragt, das weiße Trapezblech zu verschönern, das während der Bauarbeiten an der Haltestelle Pilgramgasse für mehrere Jahre als Absperrung dienen wird.

(…)

weiterlesen auf wienerzeitung.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart