SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Sprayer schossen auf Passanten

Hausfassaden, Lkw, Autos, Linienbusse – nichts war vor den Sprayern sicher. Mit Lackdosen und vermummt machten, die „Zombie Patrol“-Bande seit Monaten die Umgebung rund um Mödling (NÖ) unsicher. Zwei von ihnen schossen sogar auf einen 43-Jährigen.“

Seit März klemmten sich die Mödlinger Beamten hinter den Fall und fanden schnell bis zu 150 Tatorte. Immer wieder wurden Worte wie „Smoker“ oder „Lipi“ auf Wände und Fahrzeuge geschmiert. „Der Schaden beläuft sich vorerst auf 50.000 Euro“, berichtet ein Kriminalist. Vorläufig deshalb, weil viele der Großgeschädigten immer noch keine Schadenssumme ermitteln konnten.

Drei Täter konnten die Polizisten ausfindig machen. Bei einer Hausdurchsuchung fanden sie bei einem 20- Jährigen im Keller gleich 219 Spraydosen, einschlägige Literatur mit Graffitis und Skizzen sowie eine Luftdruckpistole mit Munition. Schnell stellte sich heraus: Zwei aus der „Zombie Patrol“ feuerten im Juli mit der Waffe auf einen Obdachlosen. Im Polizeiverhör gaben sie dann zu: „Das war aus Rache, weil er uns betrunken immer angestänkert hat.“ Einer der Täter ist in Haft. “

LINK

Steyr: Graffiti-Sprayer richteten 6000 Euro Schaden an

Von der Polizei ausgeforscht werden konnten zwei Graffiti-Sprayer aus Steyr. Es handelt sich um Hauptschüler im Alter von 14 und 15 Jahren.

Die Schüler hatten von Mitte März bis Juni insgesamt 21 Gebäude im Stadtgebiet mit Graffiti besprüht. Nachdem bei der Polizei zahlreiche Anzeigen erstattet wurden, konnte diese die Jugendlichen ausforschen. Die Schüler sind geständig, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 6000 Euro.“

LINK

Sprayer beschmierte Personenwaggons

„Künstlerisch“ ausgetobt hat sich ein 24-Jähriger in der Nacht auf Freitag am Villacher Bahhof. Der Mann besprühte mehrere Personenwaggons mit Graffitis.

Freitag gegen zwei Uhr Früh klickten am Villacher Bahnhof die Handschellen. Der 24-Jährige wurde von Polizeibeamten beim Besprühen von Personenwaggons auf frischer Tat ertappt. Der Villacher wurde vorläufig festgenommen, laut Polizei ist die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. “

LINK

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart