SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

UMLACKIERT Graffiti – von Legal Walls bis Wholetrains – Stadtgalerie Klagenfurt ab 20.04.2021

Sie entstehen oft über Nacht: bunte Bilder und wilde Buchstaben, meist ohne Auftrag und mancherorts auch unerwünscht. Seit Jahrzehnten werfen unleserlich wirkende Schriftzüge in schrillen Farben Fragen nach der Sinnhaftigkeit auf. Schmiererei, Vandalismus, Zerstörung – manchmal auch Kunst: Eine vereinfachte Erklärung ist schnell gefunden, doch genauer betrachtet verbirgt sich weit mehr dahinter als das autonome Umlackieren von Mauern und Zügen.

Das Hinterlassen von Botschaften und Inschriften als Spuren der eigenen Existenz ist eigentlich so alt wie der Mensch selbst. Graffiti und deren Vorläufer waren immer schon allgegenwärtig. Die heute sichtbarste Form nennt sich Graffiti-Writing und hat ihren Ursprung in den 1960er Jahren in Nordamerika. Die meist jugendlichen AkteurInnen begannen ungefragt ihre Namen und Pseudonyme an öffentliche Flächen zu schreiben. Ein Phänomen, das auch in Kärnten seit den 1980er Jahren immer populärer wurde und den urbanen, als auch ländlichen Raum vielerorts mitgestaltet.

Die Ausstellung UMLACKIERT gibt einen umfangreichen und authentischen Einblick in die Graffiti-Writing Bewegung. Die BetrachterInnen erhalten Zugang zu einer Kultur,
die sich oft am Rande der Legalität bewegt. Auch der Entstehungsprozess kann beobachtet werden – KünstlerInnen aus Kärnten und dem Alpen-Adria Raum arbeiten live vor Publikum. Am Ende der Ausstellung wird auch die Fassade der Stadtgalerie selbst umlackiert: Der/Die KünstlerIn wird in Form eines öffentlichen Wettbewerbs von BesucherInnen ausgewählt.

Eine Ausstellung in Kooperation mit Urban Playground und Spraycity.

AUSSTELLUNGSDAUER
20. April bis 5. September 2021
Stadtgalerie Klagenfurt

Mehr Infos hier.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart