SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Heute – Gleishackler

Heutzutage gilt der Bahnhof als Ort der Moderne, unter dessen Dach Mobilität,
Konsum, Urbanität und Sozialstation
kulminieren. In diesem öffentlichen Raum
verdichtet sich Aufbruch mit Ankommen, Verweilen mit Vorbeiziehen und wird nicht nur zur Bühne großer und kleiner Schick-sale, sondern zugleich zum Zentrum gesellschaftlichen Wandels.
Von dort aus führen Gleise in kilometerlangen, unentwirrbaren
Geflechten an entfernte Orte und durchkreuzen dabei die
entlegensten Landschaften, deren schnell vorbeiziehender
Anblick ein Assoziationsspektrum vom romantischen Naturidyll
bis zum Kuriositätenschauplatz eröffnet.

Die Ausstellung „Gleishackler“ zeigt Werke der
Künstler Cream, Paul Lampe und Sebastian Bühler, die sich in diesen kunterbunten
Kosmos hineinbegeben und dabei selbst Teil
dieses Spielplatzes sind. Dabei entstehen Werke, die auf ihre
ganz eigene Art und Weise jene kurzen Augenblicke, vermeint-
liche Banalitäten und Fluktuationen zum Stillstand bringen und damit ermöglichen, im Vorbeiziehen zu verweilen und im
Aufbruch anzukommen.

Text von Eva Schuster

Cream
Paul Lampe
Sebastian Bühler

Vernissage:
17. September 2021
19:00
durchgehend
geöffnet bis
19. September 2021
18:00
Liechtensteinstraße 107,
1090 Wien

 

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart