Vier junge Graffiti-Sprayer ‚verzierten‘ 101 Objekte in Graz

Vier junge “Graffiti-Künstler”, die sich an 101 Objekten in Graz und Graz-Umgebung ausgetobt haben sollen, sind nun von der Polizei ausgeforscht worden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 48.000 Euro.
Die Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren waren laut Polizei im Zeitraum von Jänner bis April aktiv und “verzierten” Mauern, Post- und Stromkästen. Als dann einer der mutmaßlichen Täter ausgeforscht wurde, riss die Serie der mit entsprechenden Signaturen versehenen Werke ab.
“Künstler” um Schadensbegrenzung bemüht
Schließlich flogen auch die drei mutmaßlichen Komplizen – alle vier besuchen ein Grazer Gymnasium – auf. Während der mutmaßliche Haupttäter leugnet, haben die anderen “Künstler” laut Beamten begonnen, ihre Werke zu entfernen und damit den Schaden zu reduzieren.”
LINK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.