Reumannplatz – Noch eine Bombendrohung

Zwei Bombendrohungen an einem Tag. Das hat der Dienstag den Wiener Linien beschert. Am Abend wurde die U1-Station Reumannplatz gesperrt.
Zwei Bombendrohungen an einem Tag. Das hat der Dienstag den Wiener Linien beschert. Nach der telefonischen Drohung der Sprengung der U-Bahn-Station Spittelau am Vormittag ging am Abend ein weiterer anonymer Anruf ein.
Diesmal wurde eine Bombendrohung gegen die U1-Station am Reumannplatz ausgesprochen. Die U-Bahn-Station musste gesperrt und evakuiert werden. Die Einsatzkräfte durchsuchten die Station. Mittlerweile nahm die U1 gegen 18.19 Uhr wieder ihren Betrieb auf. Offenbar handelte es sich um einen Nachahmer.
Auch die Bombendrohung am Vormittag war von einem offenbar verwirrten Wiener ausgegangen. Er konnte kurz danach ausgeforscht werden und befindet sich in Spital. (gs)”
LINK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.