Klärung von 35 Sachbeschädigungen im Bezirk Scheibbs (polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich
Klärung von 35 Sachbeschädigungen im Bezirk Scheibbs

Bedienstete der Polizeiinspektion Purgstall an der Erlauf ermittelten seit Juni 2021 wegen zahlreicher Sachbeschädigungen durch Graffiti an zumeist öffentlichen Orten gegen eine vorerst unbekannte Tätergruppe.
In den Gemeinden Purgstall, Scheibbs und Gaming wurden insgesamt 35 Objekte, unteranderem öffentliche Gebäude, Brücken sowie Sport- und Parkanlagen mit Graffiti verunstaltet.
Bei den akribisch geführten Ermittlungen konnte ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger, beide aus dem Bezirk Scheibbs, als Beschuldigte ausgeforscht werden. Die beiden Beschuldigten waren geständig die Straftaten begangen zu haben.
Der durch die Verunstaltung entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Die beiden jungen Erwachsenen machten einen Teil des Schadens durch selbstständige Reinigungs- und Malerarbeiten wieder gut.
Sie wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Quelle: Polizei.gv.at