Category Archives: Presse

Weibliche Street Art Ausstellung nun auch in Wien: wo Subkultur auf Galerie trifft (thestylemate.com)

Wien, 18. April – Der Verein Calle Libre Street Art, bekannt für Kunstwerke an Fassaden im urbanen Raum, überrascht mit seiner neuesten Initiative: Die Ausstellung „Comm:unity – a female street art exhibition“ bringt die Straßenkunst in die renommierte Galerie Hartinger. Ab dem 25. April 2024 präsentiert die Galerie eine vielfältige Auswahl an Werken von sechs talentierten Künstlerinnen aus der Street-Art-Szene.

(…)

weiterlesen auf thestylemate.com

Suche nach Künstler:innen: Villachs Foto-Hotspot wird Street Art „Leinwand“

©Stadt Villach/Astrid Kompan

Villach sucht wieder Street Art Künstler:innen – diesmal für ein Megaprojekt: Die Fußgängerbrücke soll vor dem Sommer zum Blickfang werden. Entwürfe können bis 20. Mai eingereicht werden.

Das Ensemble Draufluss, Drauterrassen, Fußgängerbrücke und der imposante Mittagskogel im Hintergrund zählt zu den beliebtesten Fotomotiven Villachs. Dieses ist bereits auf unzähligen Fotos verewigt. Ein neues Kunstprojekt wird diesen Blick nun neu definieren: Die Stadt will die Ansicht der Brücke auf der Nordseite mit einem Street-Art-Gemälde aufwerten und sucht jetzt Künstler:innen, die ihre Entwürfe für diese ungewöhnliche „Leinwand“ einreichen. Die Fläche beträgt 220 Quadratmeter.

Eine Jury entscheidet, wer seine Idee auf dieser prominenten Fläche verewigen darf, für die Umsetzung gibt es ein Honorar der Stadt Villach in der Höhe von 10.000 Euro. Auch die Kosten für die Farben werden von der Stadt übernommen.

Ideen- und Motivsuche bis 20. Mai

„Villach forciert Kunst im öffentlichen Raum und stellt für Street Art gerne Flächen zur Verfügung. Die Gestaltung der Brücke ist ein Gustostückerl, der Platz könnte prominenter nicht sein. Ich freue ich mich daher auf viele kreative Einreichungen“, sagt Initiator Bürgermeister Günther Albel. Auch die Umsetzung, die in maximal sechs Tagen abgewickelt sein soll, wird spektakulär: Der oder die Künstler:in wird auf einem Brückenuntersichtsgerät, einer mobilen Arbeitsplattform inklusive Fahrer, arbeiten.

Facts zum Projekt
Bemalung: Nordseite der CCV-Fußgängerbrücke, 87 Meter Länge, 220 Quadratmeter
Honorar: 10.000 Euro
Umsetzung: maximal 6 Tage
Einsendeschluss für Ideen und Entwürfe: 20. Mai – per Mail an streetart@villach.at
Infos: www.villach.at/streetartwettbewerb

Wer steckt hinter den mysteriösen Zeichnungen in Wien? (Meinbezirk.at)

Seit 2020 kann man in fast allen Wiener Bezirken Profilbilder von schlecht gelaunten historischen Persönlichkeiten sehen und bemerken. Doch wer dahintersteckt, ist nicht bekannt. MeinBezirk.at sprach mit dem Inhaber der Instagram-Seite „Wiener Xichta“, auf der man viele der fast 800 Werke finden kann.

(…)

Weiterlesen auf meinbezirk.at

Mural Harbor: Neues Mega-Gemälde für Linzer Hafen (Krone.at)

Ob auf Mauern in Los Angeles oder im Linzer Hafen: Bilder des Street Art-Künstlers Nychos lassen keinen kalt. Er arbeitet derzeit an einem Riesengemälde auf der Wand einer Halle, er will in einem Monat 1000 Quadratmeter besprayen – und den eigenen Rekord brechen. Das Mega-Bild wird ein neues Highlight von Mural Harbor, der größten Graffiti-Galerie Europas.

(…)

Weiterlesen auf krone.at

Güterwaggons besprüht (Polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Salzburg
Bislang unbekannte Täter besprühten am 4. April zwei Güterwaggons, die am Abstellgleis in Salzburg Itzling abgestellt waren. Der Schriftzug kann derzeit keinem Verdächtigen zugeordnet werden. Die Unbekannten richteten durch die Graffitis einen Schaden von mehreren tausend Euro an.
Presseaussendung
vom 05.04.2024, 14:42 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Sachbeschädigungen in Villach (Polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Kärnten
In Villach konnten Polizeibeamte zwei Burschen im Alter von 13 und 15 Jahren ausforschen, die am 29.03. im Stadtgebiet zahlreiche Waggons, Trafos, Mauern und Mülltonnen mit Graffitis besprühten.
Derzeit sind 10 Tatorte bekannt, weitere Erhebungen werden geführt.
Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.
Presseaussendung
vom 03.04.2024, 19:15 Uhr

Quelle: polizei.gv.at