SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Graffiti-Rätsel gelöst – Drogen und Fahrerflucht: Polizei schnappt „Marph“ (krone.at)

Wer steckt hinter dem Kürzel „Marph“? Diese Frage stellte sich die Tiroler Polizei im Juli. Wie berichtet, hatte ein Vandale in Mayrhofen im Zillertal innerhalb von 24 Stunden an einem öffentlichen Gebäude Graffiti mit dem entsprechenden Schriftzug angebracht. Nun konnte ein 24-jähriger Engländer als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Wie sich dabei herausstellte, war „Marph“ nicht nur im Besitz von Drogen, sondern auch in einen Verkehrsunfall involviert.

(…)

 

Weiterlesen auf krone.at

Graffiti-Sprayer in Tirol auf frischer Tat ertappt (krone.at)

Pech für einen 19-jährigen Italiener in der Nacht auf Freitag in Innsbruck: Gerade, als er eine Hauswand mit Farbspray besprühte, kam eine Polizeistreife vorbei und erwischte den jungen Mann in flagranti.

Im Zuge einer Sektorstreife fiel den Beamten der Polizeiinspektion Innsbruck Reichenau gegen 1.30 Uhr der 19-Jährige auf, als er Graffitis an eine Hauswand in der Innsbrucker Roßaugasse sprühte. 

(…)

weiterlesen auf krone.at

„Jeder Angriff mit Graffiti kostet rund 3000 Euro“ (Krone.at)

Die Zahl der illegalen Graffiti ist im vergangenen Jahr um 26 Prozent gestiegen. Das macht sich nun auch bei den Hauseigentümern bemerkbar. „Das Beschmieren von Fassaden hat in letzter Zeit stark zugenommen. Die Kosten sind enorm“, so Martin Prunbauer, Präsident vom Österreichischen Haus- und Grundbesitzerbund.

(…)

Weiterlesen auf krone.at

Ärger in Wels – Sprüh-Chaoten wüteten nach Graffiti-Festival (krone.at)

Unrühmlich ausgeartet ist das Street-Art-Festival im Alten Welser Schlachthof. Nachdem rund 350 Sprayer Hauswände oder auch Sattelschlepper kunstvoll gestaltet hatten, wurden in der Folge der Polizeiposten und neun Häuser der Innenstadt sinnlos beschmiert. Es gibt aber schon eine erste heiße Spur.

„Die Polizei hat sich die Videoaufzeichnungen genau angeschaut, und es gibt schon ganz konkrete Täter-Hinweise“, hofft der Welser Vizebürgermeister Gerhard Kroiß auf eine rasche Klärung dieses unrühmlichen Endes des Street-Art-Festivals im Alten Schlachthof.

(…)

weiterlesen auf krone.at

Zeugenaufruf nach Vandalenakt im Zillertal (Krone.at)

Bislang noch unbekannte Täter besprühten zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen mehrere Gegenstände im Tiroler Ried im Zillertal mit Buchstaben bzw. einem unbekannten Symbol. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zur Bedeutung der Graffitis geben können.

Zwischen 20 Uhr am Samstag und 8 Uhr am Sonntag schlugen die Sprayer zu

(…)

Weiterlesen auf krone.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart