SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Alsergrund – Pensionisten werden zu Sprayern (meinbezirk.at)

Am Donaukanal entstand ein großes Graffito zum Thema Demenz.

WIEN/ALSERGRUND. Zum Abschluss der Aktionswoche rund um den Welt-Alzheimertag veranstaltet das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) gemeinsam mit der Plattform Demenzfreundliches Wien am Freitag, 24. September, um 12 Uhr am Donaukanal eine Graffiti-Aktion mit Pensionistinnen und Pensionisten als Sprayern veranstaltet.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Die Stadtgalerie Klagenfurt bekommt eine neue Fassade (meinbezirk.at)

Nach einem Wettbewerb im Rahmen der Graffiti-Ausstellung „Umlackiert“ ging der Graffiti-Künstler SIZETWO als Sieger für die künstlerische Neu-Gestaltung des Stadtgalerie-Eingangs hervor.

KLAGENFURT. Ein großer Erfolg ist die Ausstellung „Umlackiert“ mit Schwerpunkt Graffiti-Kunst in der Klagenfurter Stadtgalerie. Rund 9000 Besucher waren bisher in der in Kooperation mit „Urban Playground“ (Florian Mikl) und „Spraycity“ (Stefan Wogrin) arrangierten Schau, die noch bis zum 5. September zu sehen ist. Als „Nebenprodukt“ der Ausstellung fand ein Wettbewerb unter Graffiti-Artists statt, dessen Gewinner mit der künstlerischen Neugestaltung der Stadtgalerie-Fassade beauftragt wurde.

(…)

Weiterlesen auf meinbezirk.at

Graffiti-Sachbeschädigungen entstanden aus Langeweile (meinbezirk.at)

Sachbeschädigungen durch Graffiti wurden im Zeitraum von 17. bis 22. Mai im Bezirk Leibnitz verursacht. Die zwei Tatverdächtigen im Alter von 19 und 21 Jahren konnten von der Polizei ausgeforscht werden und erhielten eine Anzeige.

LEBRING/TILLMITSCH/GRALLA/LEIBNITZ/WAGNA. Auf mehreren öffentlichen Plätzen im Bezirk Leibnitz hinterließen die beiden Tatverdächtigen Spuren und richteten erheblichen Sachschaden an.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Aufschrei wegen „Schmierereien“ (meinbezirk.at)

Vertreter von ÖVP und FPÖ laufen Sturm gegen illegale Grafiti im Stadtgebiet.

WELS. An verschiedenen Hauswänden in ganz Wels wurden von Freitag 30. Juli bis Sonntag 1. August Schriftzüge gesprüht, was einer Sachbeschädigung entspricht. Getroffen hat es laut Sicherheitsreferenten Gerhard Kroiß (FPÖ) unter anderem den Eingang der Polizeiinspektion Innere Stadt, den Eingang zum Haus Dragonerstraße Nr. 1, mehrere Hausmauern wie jene am Kaiser-Josef-Platz 44 und noch viele andere Objekte. Der Gesamtschaden sei derzeit noch nicht bekannt, soll aber einige tausend Euro betragen. Die Ermittlungen laufen, bei der Ausforschung der Täter sollen die Aufzeichnungen der Videoüberwachungen helfen.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Street-Art-Ausstellung beim Wien Museum geht in die nächste Runde (meinbezirk.at)

Seit Anfang Juni ist der Baustellenzaun des Wien Museums am Karlsplatz eine Open-Air-Ausstellungsfläche. Am kommenden Mittwoch eröffnet der zweite Teil der Street-Art-Präsentation.

WIEN/WIEDEN. Während das Wien Museum umgebaut und erweitert wird, müssen Interessierte aber nicht gänzlich auf Kunst am Karlsplatz verzichten

(…)

Weiterlesen auf meinbezirk.at

Sprayer-Verfahren wegen „Verzierung“ an GWTelfs-Pumpwerk eingestellt (Meinbezirk.at)

TELFS. Der Tatverdacht konnte nicht eindeutig bewiesen werden, so hat die Amtsanwaltschaft Berlin das Verfahren wegen Sachbeschädigung gegen eine Sprayerin eingestellt. Es ging dabei um großflächige „Verzierungen“ beim Telfer GemeindeWerke-Pumpwerk am Inn.
Warum in Berlin? Nach der Anzeige bei der Polizei ging das Verfahren in eine Sammelklage ein, diese wurde in Berlin bearbeitet. Ob die Verdächtige eine Berlinerin ist oder weiteres dazu ist auch den Gemeindewerken unklar, die in einem Schreiben aus Berlin lediglich über die Einstellung des Verfahrens informiert wurden. So oder so: Für die GWTelfs ist die Sache erledigt.

(…)

Weiterlesen auf meinbezirk.at

Gratwein-Straßengel: (Legale) Graffiti-Kunst auf den Wänden (meinbezirk.at)

In Gratwein-Straßengel hat die Gemeinde Jugendlichen eine Mauer zur Verfügung gestellt, damit sie sich dort mit Graffitis austoben können.

Bunte Botschaften oder einfach nur Schmierereien? Graffitis im öffentlichen Raum sind ein Ärgernis – und ihre Entfernung kostet den Gemeinden viel Geld. Damit es nicht zum Wildwuchs kommt, stellt Gratwein-Straßengel beziehungsweise der Fachausschuss für Jugend, Sport und Bildung unter Obmann Gernot Papst eine eigene Mauer zu Verfügung, wo sich Jugendliche schon austoben können.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart