SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Verdächtiger „Graffiti-Künstler“ nach Beschmierungen festgenommen (meinbezirk.at)

Beamte der Polizei-Inspektion Laurenzerberg bemerkten im Zuge ihres Streifendienstes im Bereich Stubenring 1 einen Mann, der einen Stromkasten mit schwarzem Lackstift beschmierte.

Innere Stadt. Beim Versuch, den Tatverdächtigen anzuhalten, ergriff dieser die Flucht und wurde von einem Beamten zu Fuß, vom anderen mittels Streifenwagen verfolgt. Er konnte schließlich im Bereich des Franz- Josef-Kais 7-9, nach knapp einem halben Kilometer Flucht – angehalten und festgenommen werden.

Beim 21-jährigen österreichischen Staatsbürger, der bereits aufgrund früherer Sachbeschädigungen amtsbekannt ist, wurde zudem ein Zettel vorgefunden, auf dem offensichtlich Vorlagen für seine Schmierereien zu abgebildet sind.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Das Wien Museum bekommt ein Takeover (meinbezirk.at)

In den Sommermonaten öffnet das Wien Museum seine Pforten für Street Art, Skateboarding und Workshops.

WIEDEN. Bevor die Bagger für den Umbau anrollen, öffnet das Wien Museum nochmals seine Pforten für ein „Takeover“. Von 5. Juli bis 1. September stehen die 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche ganz im Zeichen von Street Art und Skateboarding.
Für Profis und Anfänger

Mehr als 30 Graffiti- und Street-Art-Künstler aus Wien übernehmen die Museumswände. Im 1. Stock entsteht eine „Hall of Fame“, in der bekannte Namen, wie etwa Nychos, Frau Isa, Golif und Paul Busk ausstellen werden.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

„Eine saubere Stadt ist fad“ (meinbezirk.at)

Für die einen ist es Kunst, für die anderen Vandalismus: Sprayer Shed mag bunte Städte und findet, dass jedes Graffiti seine Berechtigung hat.

LINZ (sgs). „Viel Graffiti ist ein Zeichen dafür, dass die Stadt eine lebendige Kunstszene hat“, findet Shed, „eine saubere Stadt ist eher fad.“ Linz gehört laut Erich Willner, so sein bürgerlicher Name, eher zur zweiten Kategorie. Seit 26 Jahren greift er regelmäßig zur Spraydose. Schon als Teenager hat ihn die Leidenschaft fürs Sprühen gepackt. Mittlerweile lebt er gut davon – Auftragsarbeiten, hauptsächlich für Firmen.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Mural Harbor startet in die neue Saison (meinbezirk.at)

Mit einem Hafenfest, einem Indoor-Bereich und einem neuem 15 Meter hohen Wandbild startet die Linzer Freiluft-Graffiti-Galerie in den Frühling.

LINZ. Am 6. April lud der Mural Harbor zum großen Hafenfest und gleichzeitigen Saisonstart für die Linzer Freiluft-Graffiti-Galerie. Dazu wurde vom Münchner Künstler Satone, bürgerlich Rafael Gerlach, ein mehr als 100 m² großes Wandbild an der Fassade der Neuen Werft gestaltet. Die Architektur der umliegenden Gebäude sei die Inspiration für das abstrakte Werk gewesen, rund 30 Stunden würde er für die Umsetzung an der Wand brauchen, so Gerlach.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Graffiti-Workshop bei GÄfresht (meinbezirk.at)

Das Jugendzentrum GÄfresht und die mobile Jugendarbeit GOOSTAV haben in einem dreiteiligen, gemeinsamen Workshop das Logo für das Jugendzentrum entworfen und dann auch verwirklicht. Aus einem Entwurf auf zwei A4 Zetteln entstand ein imposantes Graffiti, das gleichzeitig das neue Markenzeichen des Jugendzentrums sein soll. Unter der Leitung von Benedikt Hollaus und Seda Wiener, beide von GOOSTAV, waren die JUZ Gäste voll bei der Sache! Viele bisher versteckte Talente kamen zu Tage und alle Anwesenden beteiligten sich aktiv an diesem Kunstprojekt.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

 

Farbenpracht in Favoriten (meinbezirk.at)

20 Pflanzentröge werden in der Fußgängerzone Favoritenstraße künstlerisch gestaltet.

FAVORITEN. Unschöne Schmierereien auf beinahe allen Pflanzentrögen verunstalten bereits seit einigen Jahren die Fußgängerzone Favoritenstraße. Dies soll nun durch eine gemeinschaftliche Mal-Aktion geändert werden.
Wie schon das im Sommer 2018 verwirklichte Projekt „3 Weeks, 3 Walls“ in der Per-Albin-Hansson-Siedlung gezeigt hat, bewirken Farbtupfer ein besseres Lebensgefühl bei Anrainern. Damals wurden Graffiti-Künstler im Rahmen des Streetart-Festivals eingeladen, die Seitenmauern der Häuser mit ihren Kunstwerken zu verzieren.
Bezirksvorsteher Marcus Franz greift die Aktion erneut auf. Am Freitag, 17. Mai, werden nun Schulen, Privatpersonen oder auch Vereine dazu aufgefordert, dabei zu helfen, die verunstalteten Pflanzentröge zu verschönern.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Graffiti-Sprayer flüchteten über Gleise (meinbezirk.at)

Drei Graffiti-Sprayer wurden bei der S-Bahn-Station Oberdöbling auf frischer Tat ertappt. Sie ergriffen über die Gleise die Flucht.

DÖBLING. Um kurz nach zwei Uhr Früh wurde die Polizei am Dienstag, 18.12.2018, zum S-Bahn-Bahnhof Oberdöbling im 19. Bezirk gerufen. Beim Eintreffen fanden die Beamten drei Graffiti-Sprayer vor, die die Flucht ergriffen, als sie die Polizei sahen. Sie flüchteten über die Gleise in Richtung Krottenbachstraße.

(…)

weiterlesen auf meinbezirk.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart