SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Metro für Riad mit Graffiti besprüht (orf.at)

Siemens produziert derzeit in Wien 67 Züge für die neue Metro in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Bis zur Auslieferung werden sie in Wien im Freien „zwischengeparkt“. Einige wurden zuletzt wieder mit Graffiti besprüht.

Die Züge werden in Penzing zwischen Westbahnhof und Hütteldorf zwischengeparkt. Auch das Gelände des Nordwestbahnhofes nutzt Siemens als „Parkplatz“. Dort sind vor rund einem Jahr neue Garnituren besprüht worden. Jetzt sind auch Züge auf der von den ÖBB angemieteten Fläche in Penzing von Unbekannten mit Graffiti beschädigt worden.

(…)

weiterlesen auf wien.orf.at

Illegales Riesen-Graffito auf Gemeindebau (orf.at)

Der Freiheitsturm hat manche offenbar zu etwas zu viel Freiheit der Kunst eingeladen: Auf der Fassade eines Gemeindebaus in der Brigittenau haben Graffiti-Künstler in einer Nacht- und Nebelaktion einen riesigen Schriftzug hinterlassen.

Fährt man über die Gürtelbrücke Richtung Brigittenau, springt das riesige Graffito sofort ins Auge: Ikaruz – dieser Schriftzug prangt seit Kurzem auf der Hausfassade des Gemeindebaus in der Klosterneuburger Straße.

(…)

weiterlesen auf wien.orf.at

Noah´s Train – Immer mehr Güter müssen transportiert werden (ORF Video)

„Güter, die rund um den Erdball reisen – das gehört heute bereits zum Alltag und wird in den kommenden Jahren noch mehr werden. Meistens werden die Waren mit dem LKW transportiert, aber das müsse sich ändern, wenn Europa seine Klimaziele erreichen will. Darauf macht jetzt eine Aktion europäischer Güterzug-Unternehmen aufmerksam.“

Mehr dazu hier auf wien.orf.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart