SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Sprayer auf frischer Tat betreten (polizei.gv.at)

Graz, Bezirk Jakomini. – Ein 21-Jähriger steht im Verdacht, Mittwochabend, 4. Dezember 2019, in Begleitung einer 20-Jährigen eine Mauer und eine Terrassentür mit dem großflächigen Schriftzug „LOVE“ besprüht zu haben. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Gegen 23:30 Uhr ging beim Hausmeister eines Mehrparteienhauses in der Friedrichgasse der elektronische Alarm ein, dass eine Terrassentüre geöffnet worden sei. Der Hausmeister verständigte die Polizei, worauf eine Streife der Polizeiinspektion Graz-Jakomini zum Vorfallsort fuhr.

Die Polizisten stellten fest, dass die Tür zu einer Dachterrasse aufgebrochen worden war. In weiterer Folge konnte der 21-jährige Sprayer auf frischer Tat betreten werden, seine Begleiterin machte mit dem Handy Fotos von der Tat. Beide stammen aus Graz, sie werden wegen Schachbeschädigung an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Ob die beiden Personen für weitere Sachbeschädigungen durch Graffiti in Frage kommen ist Gegenstand von Erhebungen.

Presseaussendung
vom 05.12.2019, 08:40 Uhr

Quelle: www.polizei.gv.at

Sachbeschädigung (Graffiti) am Bahnhof Bludenz (polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Sachbeschädigung (Graffiti) am Bahnhof Bludenz

Eine bislang unbekannte Täterschaft besprühte in der Zeit zwischen 24.05.2019, 18.30 Uhr und 26.05.2019, 11.00 Uhr, die Taurus-Lok Nr. 1116 275 der ÖBB, welche auf dem Abstellgleis 404 auf dem Bahnhof Bludenz abgestellt war. Die unbekannten Täter besprühten die rechte Seite mit den Worten

„Mies“, „Ruin“, SSSSING“.

Die Graffitis wurden mit zwei unterschiedlichen Tags (RiG’S und RGS) signiert, weshalb vermutlich von zwei Tätern ausgegangen werden kann.

Allfällige Zeugen werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Bludenz in Verbindung zu setzen.

Presseaussendung
vom 26.05.2019, 19:27 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Drei Festnahmen nach Sachbeschädigung durch Graffiti (ots.at)

Beamte der Polizeiinspektion Storchengasse gelang es mit Unterstützung der Polizeidiensthundeeinheit und der Alarmabteilung drei Personen wegen des Verdachtes der schweren Sachbeschädigung festzunehmen. Die Polizeiintervention wurde durch einen Wachmann ausgelöst, der auf einer Videoüberwachung das Besprühen einer Wand in einem Firmenareal beobachten konnte. Bei der Durchsuchung des weitläufigen Areals griffen Beamte der WEGA am Dach zwei Frauen auf (25, Stbg: Italien; 27, Stbg: Österreich), die sich versteckt hielten. In ihrem Gewahrsam wurden Spraydosen und andere Gegenstände gefunden. Ein dritter Mittäter, dessen Identität noch ungeklärt ist, versteckte sich abseits auf einem Balkon und versuchte sich der Anhaltung zu entziehen. Nach dessen Festnahme wurden auch bei ihm Spraydosen sichergestellt.

Quelle: ots.at

Graffiti-Sachbeschädigung (polizei.gv.at)

Festnahme eines nach Graffiti-Sachbeschädigung

Datum: 21.01.2019
Uhrzeit: 21:50 Uhr
Adresse: 19., Rampengasse

Ein 20-jähriger irischer Staatsbürger steht im Verdacht, mittels Spraydosen einen Waggon der Wiener Linien verunstaltet zu haben. Der Mann wurde, nachdem ein Zeuge die Polizei verständigt hatte, im Nahbereich des Tatortes angehalten. Er versuchte, zu flüchten, dies konnte von den einschreitenden Beamten jedoch unterbunden werden. Bei seiner Festnahme führte der 20-Jährige 18 Spraydosen und eine Kamera mit, die Gegenstände wurden aus Beweisgründen sichergestellt. Nach der Vernehmung – der Mann zeigte sich teilweise geständig – erfolgte die Anzeige auf freiem Fuße. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Presseaussendung
vom 22.01.2019, 09:53 Uhr

Quelle: www.polizei.gv.at

Klärung von Sachbeschädigungen in Spittal/Drau (polizei.gv.at)

Am 27. 11. beobachtete eine Anrainerin gegen 03:00 Uhr in Spittal/Drau, wie ein unbekannter Mann eine Lärmschutzwand mit Spraylack besprühte und erstattete Anzeige. Die verständigten Beamten konnten den Mann, einen 26-jährigen Spittaler, auf frischer Tat betreten. Als der Mann die Beamten bemerkte lief er davon, konnte aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und vorläufig in Verwahrung genommen werden. Im Zuge der Einvernahmen konnten zahlreiche Sachbeschädigungen durch Graffitis im Gemeindegebiet von Spittal/Drau, Paternion und Feistritz/Drau, die er in den vergangenen 2 Monaten verübt hatte, geklärt werden. Der durch die Taten verursachte Sachschaden beträgt mehrere 10.000€. Er wird auf freiem Fuße angezeigt.

Presseaussendung
vom 27.11.2018, 18:09 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Festnahme nach Graffiti-Sachbeschädigung (polizei.gv.at)

Datum: 29.10.2018
Uhrzeit: 02:00 Uhr
Adresse: 16., Degengasse

Heute Nacht bemerkten Zeugen, wie zwei Personen ein Haus mit Spraydosen besprühten. Als Polizisten die beiden Jugendlichen anhalten wollten, ergriffen beide die Flucht und sprangen über einen Zaun auf die Gleise der angrenzenden S-Bahn-Strecke und liefen davon. Bei der Station Ottakring nahmen unterstützende Polizeikräfte einen der beiden Tatverdächtigen (15, Österreich) fest. Dem Komplizen gelang zwar vorläufig die Flucht, dank der Angaben des Festgenommenen ist er jedoch namentlich bekannt. Der 15-Jährige wurde nach der polizeilichen Anzeigenaufnahme der Mutter übergeben. Da neben einschlägigem Graffiti-Werkzeug auch kleine Mengen an Cannabis sichergestellt wurden, muss sich der Jugendliche auch nach dem Suchtmittelgesetz verantworten.

Presseaussendung
vom 29.10.2018, 10:07 Uhr

Quelle: www.polizei.gv.at

Jugendliche als „Graffiti-Sprayer“ ausgeforscht (polizei.gv.at)

Die Polizei aus Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) klärte eine Reihe von Sachbeschädigungen an Gebäuden durch Graffitis mit Lacksprays.

Jugendliche als „Graffiti-Sprayer“ ausgeforscht

Nachdem am Donnerstag, den 26. Juli 2018, von einem Gemeindearbeiter aus Großpetersdorf bei der Polizeiinspektion in Großpetersdorf die Anzeige über mehrere Sachbeschädigungen an Objekten durch Ansprühen mit Lacksprays angezeigt wurde, sind von den Polizisten an fünf Gebäuden im Ortsgebiet Graffitis wahrgenommen worden. Im Zuge der Ermittlungen konnten durch Hinweise aus der Bevölkerung fünf Burschen aus dem Bezirk Oberwart, zwei 14-Jährige und drei 13-Jährige, als Sprayer ausgeforscht werden.
Die Jugendlichen zeigten sich geständig, seit Anfang Juli 2018 die Beschädigungen bzw. Verunstaltungen an den Gebäuden in Großpetersdorf begangen zu haben. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf eine Höhe im unteren vierstelligen Eurobereich.

Presseaussendung
vom 28.07.2018, 08:00 Uhr

Quelle: www.polizei.gv.at

Sprayer auf frischer Tat betreten (polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 21.07.2018 gegen 20.55 Uhr konnte eine Polizeihundstreife bei einem Kontrollgang in der Feldstraße in Innsbruck zwei Personen beim Graffiti-Sprühen auf frischer Tat betreten. Die zwei Burschen aus Deutschland (25 und 27) wurden vorläufig festgenommen. Bei den Personsdurchsuchungen konnten zum Teil gebrauchte Spraydosen und Arbeitshandschuhe sowie diverse Utensilien zum Sprayen aufgefunden und sichergestellt werden. Die Männer werden an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

Presseanfragen: PI Innsbruck – Innere Stadt (SPK Innsbruck)
Tel.: 059133 / 7584

Presseaussendung
vom 22.07.2018, 07:15 Uhr

Quelle: www.polizei.gv.at

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart