SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

5 Minutes in: Vienna (ARTE Video)

Wien ist anders, Wien ist easy, Wien ist hart”. In Österreichs Hauptstadt lässt es sich nicht nur gut leben, sondern auch gut malen. Seit Jahren einer der umtriebigsten Writer Wiens, führt uns der Sprüher ALLE in dieser 5MINUTES-Folge durch U-Bahn-Depots seiner Stadt und nimmt uns zusammen mit Malermeister MURDOCK auf eine S-Bahn-Sprühtour. 5MINUTES in Vienna: Ein Geschenk von ALLE … für ARTE.

Das Video dazu gibt es hier.

Street Art Vienna – ARTE Video


Wien hat abseits von Hochkultur, Kaffeehaus und Sachertorte noch mehr zu bieten: bunte Wände. Tracks hat sich für euch einmal in Wiens aufregender Street-Art-Szene umgeschaut.

Ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen: Sich in New York, Detroit oder Berlin zwischen all den Tags und Wandgemälden noch schnell selbst zu verewigen, scheint ein kleiner Schritt, verglichen mit einem Graffiti zwischen der Wiener Hochburg und Volkstheater. Der gemeine Schriftzug fällt da doch etwas stärker auf.

Genau an diesem „Grundproblem“ scheint sich die kleine aber feine Street-Art Szene in Wien entlangzuhangeln. Da gibt es die einen, die es machen, wie überall: loslaufen, taggen, weiterlaufen, taggen, weiterlaufen, taggen, weiterlaufen, taggen…So macht es zum Beispiel PUBER, dessen Schriftzüge ganz Wien schmücken und der sich damit den Zorn der Justitz und die Verachtung bei ordnungsliebenden Wienern einhandelt.

Und es gibt die anderen, die das vermeiden möchten. Dann allerdings muss man wirklich gut sein – besser als jede Architektur es sein könnte. Dann, aber auch nur dann, darf man in Wien auch legal sprühen. Aushängeschilder dieser Spezies sind zum einen Frau Isa und zum anderen der weltbekannte NYCHOS.

weiterlesen auf arte.tv

Vor den Gebäudereinigern ist kein Fleck sicher (W24 Video)

Bei der Gebäudereinigungsakademie gehts um viel mehr als einfach nur „Putzen“. Jeder Fleck ist eine neue Herausforderung.

Egal ob Graffiti am U-Bahn-Fenster oder ein Kaugummi im Polstersitz. Vor den Gebäudereinigern ist kein Fleck sicher.
Im Berufs- und Übungsalltag ist jeder Fleck eine neue Herausforderung. Die Kunst am Job ist es, zu Reinigen ohne das betroffene sowie umliegende Material zu beschädigen. Reinigung ist hier also nicht einfach „nur Putzen“. Hier spielt Chemie, Physik aber auch Materialkunde mit. Oberstes Ziel für die Gebäudereiniger ist es keinen zusätzlichen Schaden anzurichten. So Kurt Gabriel, Trainer bei der Gebäudereinigungsakademie, gegenüber W24.

Das Video dazu gibt es hier.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart