SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

Nacht-U-Bahn – Die Polizei fährt mit


In jedem Zug der Wiener Nacht-U-Bahn werden jeweils zwei Polizisten mitfahren. Die Maßnahme ist Teil eines neuen Sicherheitskonzepts für den Nachtbetrieb am Wochenende.

Ab 3. September fahren die U-Bahnen in Wien am Wochenende rund um die Uhr. Für die Nacht-U-Bahnen gibt es jetzt ein eigenes Sicherheitskonzept. Konkret sollen in jedem Zug zwei Polizisten unterwegs sein.

Neben den Exekutivbeamten werden noch 22 „Nightliner“ in den videoüberwachten U-Bahnzügen mitfahren. Sie sollen sowohl in den Zügen als auch in den Stationen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. In jeder Station wird es einen Stationswart geben, an den Knotenpunkten werden sogar zwei ein Auge auf das Geschehen werfen.

Das Herzstück des neuen Sicherheitskonzepts wird sich in der U-Bahn-Leitstelle in Erdberg befinden. Dort werden Mitarbeiter der Wiener Linien und Polizeibeamte gemeinsam Dienst versehen. (ds)“

LINK

Graffiti: „Rooftop Bombing“ in der Kunsthalle Wien

„Im Rahmen der großen Sommerausstellung „Street and Studio“ wird die Dachterrasse der Kunsthalle Wien Schauplatz eines „Rooftop Bombing“: An zwei Sonntagen im September (5. und 12.) erhält man die Möglichkeit, Graffiti-Künstlern bei der Arbeit über die Schulter zu blicken. Am 11. September findet gemäß dem Motto „3 Termine / 3 Teams / Viel Farbe“ die Ausstellungsführung „Street Art Walk“ statt.

Dieser Kunstspaziergang, geleitet vom Street Art-Künstler Nicholas Platzer, wird neben den Ausstellungsräumen auch durch die Stadt selbst führen und soll dadurch wichtige Plätze für urbane Straßenkunst vermitteln. Abschließend lädt die Kunsthalle zum „Aftershaking“ ins Schikaneder, wo neben DJs auch der Film „Style Wars“ von Tony Silver und Henry Chalfant aus dem Jahr 1983 auf dem Programm steht.

Die von Catherine Hug und Thomas Mießgang kuratierte Ausstellung „Street and Studio“, die noch bis zum 10. Oktober zu sehen ist, präsentiert 32 Künstler aus 19 Ländern und fokussiert auf den Einfluss von Urbanität und Mobilität auf zeitgenössische Kunstwerke.“

Kleine Zeitung
LINK

Graffiti – Konkret ORF

„Immer wieder erhalten Hausverwalter erboste Anrufe von Wohnungseigentümern oder Mietern, die sich beschweren, dass Fassaden, Türen oder Zählerkästen beschmiert sind. Mit so genannten „Graffitis“, deren Sinn meistens nur schwer zu durchschauen ist. Neben Wohnhäusern zählen auch Parks oder öffentliche Verkehrsmittel zu beliebten Objekten von Graffiti-Tätern. Dabei handelt es sich meist nicht um Kunst, sondern um kriminelle Delikte in Form von Sachbeschädigung, auf die hohe Geld- und sogar Haftstrafen folgen können. Österreichweit wird der Schaden, der durch die Entfernung unerlaubter Graffitis entsteht, auf mehrere Millionen Euro jährlich geschätzt. Die Beseitigung von Graffitis ist zeitaufwändig und teuer. Je nach Untergrund können die Kosten pro Quadratmeter zwischen 100 und mehreren tausend Euro ausmachen.“

Wiedermal ein sehr aufschlussreicher Fernsehbericht aus Österreich. Anscheinend wurde einiges an Archivmaterial verwendet, um erneut zu zeigen, wie hässlich und teuer Graffiti doch ist.

http://tvthek.orf.at/programs/1336-Konkret/episodes/1575063-Konkret–Das-Servicemagazin/1577637-Graffiti

Levin Jam / Message Party

Seit bereits 2006 findet alljährlich das Levin Statzer Jam in Wien statt. Wie so oft musste erst ein tragischer Anlass Auslöser für eine solche Aktion sein, die mittlerweile zu Wiens urbaner Kulturlandschaft dazugehört. 2005 verunglückte einer der bekanntesten Wiener Graffiti Künstler, Levin Statzer, bei einem Autounfall tödlich.
Seitdem gibt es in Memoriam dieses Jam an der Nordbrücke in Wien. Auch diesmal werden wieder etliche Gastkünstler anreisen um dort bei freiem Eintritt zu Malen, aufzutreten oder auch einfach nur abzuhängen.
Am Abend steigt die After Jam Party auf der MESSAGE PARTY im Roxy, bei welcher DJ Pezo Fox, DJ Mantis auflegen werden und der eine oder andere Special Guest vorbei schauen wird. Die DJs verzichten in dieser Nacht auf ihre Gage und spenden sie an den Verein der Levin Statzer Foundation, der damit Projekte aus dem Bereich junger urbaner Kunst unterstützt. Machen wir aus dieser Nacht ein schönes Fest!

DJs: Pezo Fox, Mantis & special Guests… ROXY – Faulmanngasse 4, 1040 Wien

www.themessage.at
www.levin-statzer.at

Graffiti-Sprayer aus Tirol „verzierten“ Gebäude in Schruns

Graffiti-Sprayer aus Innsbruck haben in der Nacht auf Sonntag an mindestens fünf Objekten im Vorarlberger Schruns ihre Spuren hinterlassen (Bild). Laut Polizei beträgt der Schaden Tausende Euro.

Gegen 3 Uhr waren von einer Polizeipatrouille frische Graffitis an mehreren Häusern im Ortszentrum von Schruns entdeckt worden. Auch ein Triebwagen der Montafonerbahn wurde besprüht. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei 18 Jahre alte Innsbrucker geschnappt werden.

In ihren Rucksäcken wurden mehrere Spraydosen und andere Sprühutensilien gefunden. Die beiden jungen Männer seien zu einer Geburtstagsfeier angereist gewesen.“

LINK

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart