SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

  • 10 Years KCBR Magazine

    22.00

    Vor zehn Jahren tauchte die Buchstabenkombination KCBR zum ersten Mal auf Wänden und Zügen rund um Zürich auf. Längst sind die vier Buchstaben – ursprünglich eine Abkürzung für „KINGS CLUB BE RETARDED“ – zu einer Erscheinung geworden, die sich aus dem Stadtbild nicht mehr wegdenken lässt. 2008 war KCBR von acht Zürcher Sprayern gegründet worden. Seither hat sich die Zusammensetzung der Gruppe immer wieder verändert. Von der ursprünglichen Formation ist heute nur noch ein kleiner Teil aktiv. Dafür sind immer wieder jüngere Writer zur Gruppe dazugestossen, in den letzten Jahren vor allem auch Frauen. Die wachsende Popularität der Gruppe – hauptsächlich basierend auf den Filmen „Live Life Like“ und „Live Life Like Girld“ – hat zu einem erstaunlichen und anfangs auch irritierenden Phänomen geführt: Fans haben in den letzten Jahren damit angefangen, Bilder der Gruppe zu kopieren und sogar eigene KCBR-Styles zu kreieren. Eine beachtliche Anzahl der KCBR-Bilder, die in den letzten Jahren aufgetaucht sind, stammen gar nicht von Mitgliedern der Gruppe selbst, sondern von Nachahmern. Dieses Phänomen hat zu lebhaften Debatten in der Zürcher Graffitiszene geführt: Darf man ohne Erlaubnis die Namen von anderen Graffitikünstlern malen? Die Mitglieder von KCBR vertreten diesbezüglich einen klaren Standpunkt: Es ist ihnen egal. Das vorliegende Heft erscheint anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von KCBR. Es dokumentiert eine kleine Auswahl der mehreren Tausend Graffitis, die zwischen 2008 und 2018 in Zürich und im Ausland gesprüht wurden.

    Soft Cover, 214 Pages, over 200 color images.
    A4 (21 x 29.7 cm)

    1. Edition 2018.
    Language: English/German

  • NAMES – SAME

    17.50

    The magazine made for the project gives a glimpse into the international network of illegal graffiti artists through the artwork of Same, one of Europe’s most prolific writers. In 2015, Same set out to paint the ʻnamesʼ of the friends he’s made during his extensive travels around the world.

    Using the Dutch commuter system as his canvas, the result of Same’s efforts is this compilation of photographs and memories.

    Included are quotes and personal stories by:

    Alors, Ausy, Avido, Batman, Beat53, Boing, Bowl, Brace, Brain, Broke, Chek, Clean, Coim, Cokne, Cyrus, Dawg, Djoks, Egoist, Erpes, Ether, Feebl, Fra32, Gebk, Him, Jador, Jake, Just, Kang, Kel, Lasse-braun, Lench, Leno, Massacre, Miw, Moon, Moron, Mser, Nase, Nokier, Norma, Omas, Oskie, Pores, Proten, Rast, Rebok, Serch, Sien, Sire, Smash, Sole, Spat, Tose,Triple, Tsoup, Utah, Vamp, Wat81, Yes2, Lucer, Marvel, Miss17 and Qge.


    Edition of 1000
    Signed and numbered by the artist

  • SERVUS WIEN #4 (2001)

    29.50

    Servus Wien war Österreichs erstes Graffiti Magazin. Mit der 4. Ausgabe erhält man einen guten Überblick über das Schaffen der österreichischen Szene um die Jahrtausendwende. Neben kleinen Specials, u.a. mit DISCOM, KERAMIK, SKERO oder SAND, gibt es auch ein paar Seiten mit Fotos vom legendären, mittlerweile abgerissenen Kabelwerk sowie dem Donaukanal. Natürlich zeigt das Magazin auch viele Train und Line Bilder. Das Heft wird abgerundet durch ein Interview mit dem New-Yorker T KID, der im Jahr 2000 auch Österreich besuchte.

    Servus Wien was Austria’s first graffiti magazine. The 4th issue from 2001 shows a good overview of the work of the Austrian scene around the turn of the millennium. In addition to small specials, i.a. with DISCOM, KERAMIK, SKERO or SAND, there are also a few pages with photos of the legendary, now demolished Kabelwerk and the Danube Canal. Of course, the magazine also shows many Train and Line pictures. The magazine is rounded off with an interview with T KID from New York, who also visited Austria in 2000.

    Inhalt/Content:
    – Intro
    – On da Line
    – DIABLO / DISCOM
    – KERAMIK
    – SAND
    – Donaukanal
    – Hr. Vislozil knows it all
    – Linz OÖ
    – Silva
    – Kabelwerk
    – SKERO
    – Skizzen / Sketches
    – Trains
    – AETA
    – ORGIE
    – Leinwände
    – T KID Interview
    – Character
    – International

  • GO ON Magazin #3 (2006)

    15.00

    Undercover Issue (2006)
    Die dritte Ausgabe des GO ON Magazins aus Österreich. Mit dabei ist ein Interview mit LUXUS und ein Bericht über Joseph Kyselak.
    The third issue of the Austrian GO ON Magazine. In the magazine you will find an interview with LUXUS and a story about Joseph Kyselak.

    Inhalt / Content:
    – Subways
    – S-Trains
    – Mix Trains
    – Heisl..Tags / Toilet..Tags
    – Luxus Interview
    – Street
    – Flava
    – Fr8´s
    – Kleine Reise Dichtung / Field Trip notations
    – Walls
    – Feature..Leute / People in Vienna
    – Hall of Fame
    – a look on Kyselak

  • GO ON Magazin #1 (2004)

    19.50

    Die „Prepare for trouble issue“ aus dem Jahr 2004 ist die Erstausgabe des österreichischen Go On Magazins.
    The „prepare for trouble issue“ is the first issue of the Austrian GO ON Magazine released in the year 2004.

    Inhalt / Content:
    – Subways
    – S-Trains
    – Streets
    – Mixed Trains
    – Poster
    – FOK (RMA/CMD) Interview
    – Streets
    – Fr8´s
    – RENOS (TFL/HTK) Feature
    – Streets
    – Walls Mix
    – Hall of Fame

  • Wiener Schnellbahn Kalender

    15.00

    Der Wiener Schnellbahn Kalender ist ein absoluter Klassiker und Sammlerstück aus dem Jahr 2006.
    Für jeden Monat gibt es ein passendes Panel, natürlich auch farblich auf die Jahreszeit abgestimmt und auch bei den Fotos wurde besonders darauf geachtet, dass auch die Umgebung den jeweiligen Monatsnamen widerspiegelt.
    Der Kalender ist zeitlos und kann aufgrund der nicht vorhandenen Wochentage auch noch viele weitere Jahre verwendet werden.

     

    The Wiener Schnellbahn calendar is an absolute classic and collector’s item from the year 2006.
    For each month, there is a matching panel, of course in the colour scheme of the season and also the environment on the photos reflect the respective month name.
    The calendar is timeless and can be used for many more years due to the non-existent days of the week.

  • OFFLINE Graffiti Magazine #2 (2013)

    9.90

    Das Offline Graffiti Magazine #2 dokumentiert die österreichische Trainwriting Szene.

    Offline Graffiti Magazine #2 documents the Austrian trainwriting scene.

    64 Pages
    100% Trains

    – Vienna S-Bahn, U-Bahn, Tram
    – Austrian Trains
    – International Trains
    – Bad Luck – Unfinished Trains

  • GHETTO LOVE #6 (2012)

    8.90

    Die 6. Ausgabe von Ghetto Love aus dem Jahr 2012 ist prall gefüllt mit einer bunten Mischung aus Trains und Bombings. Mit dabei sind auch wieder viele internationale Fotos, unter anderem gibt es auch die ein oder andere bemalte U-Bahn aus Wien zu sehen. Dazu gibt es Specials mit POINTS, SERIE, der U-BOOT Crew, sowie einen Reisebericht aus Kanada.

    The sixth issue of Ghetto Love from 2012 is packed with a colorful mix of Trains and Bombings. Also included are many international photos, including the one or other painted subway from Vienna. There are also specials with POINTS, SERIE, the U-BOOT crew, as well as a travelogue from Canada.

  • GHETTO LOVE #5 (2012)

    8.90

    Der Fokus der 5. Ausgabe des niedersächsischen Ghetto Love Magazins liegt wieder auf Hannover. Mit dabei sind auch wieder ein paar kleine Specials, unter anderem mit GEAR95. Natürlich zeigt das Magazine auch wieder eine bunte Mischung aus Zügen, Street und Hall of Fame Pieces.

    The focus of the 5th edition of the Lower Saxony Ghetto Love Magazine is again on Hannover. Also included are a few small specials, among others with GEAR95. The magazine also shows again a colorful mix of trains, Street and Hall of Fame Pieces of course.

  • ACHTUNG #6 (2012)

    7.00

    Ausgabe Nr. 6 des ACHTUNG Magazins aus Leipzig aus dem Jahr 2012. Der Fokus dieser Ausgabe liegt auf Ostdeutschland.

    Issue No. 6 of the ACHTUNG magazine from Leipzig from the year 2012. The focus of this issue is on East Germany.

    Inhalt / Content:

    Specials:
    – RGR Crew
    – NBSWE
    – Czech travel diary
    – Leipzig winter comedy

    Categories:
    – Halle/Saale
    – Dresden
    – International, Germany and Leipzig Trains
    – Germany and Leipzig Walls
    – Freights

  • OFFLINE Graffiti Magazine #1 (2011)

    19.90

    10 Jahre Spraycity.at – Zeit für uns zusätzlich zum Web-Auftritt einmal „offline“ zu gehen und exklusive Bilder, die es nicht im Internet zu sehen gibt, zu zeigen. Mit dem daraus entstandenen OFFLINE Graffiti Magazine präsentieren wir euch exklusive Fotos von österreichischen und internationalen Künstlern.

    10 years Spraycity.at – time for us to go „offline“ in addition to the web appearance and to show exclusive pictures that can not be seen on the internet. With the resulting OFFLINE Graffiti Magazine we present you exclusive photos of Austrian and international artists.

    Inhalt / Content:
    – 64 Seiten
    – Vienna Subway & S-Bahn
    – International Trains
    – Unfinished Trains Special
    – Line

  • GO ON Magazin #6 (2010)

    15.00

    Hot Dog Issue (2010)
    Die sechste Ausgabe des GO ON Magazins aus Österreich zeigt neben vielen bemalten Wänden und Zügen auch ein Specials mit BILD  und TD2F.
    The sixth issue of the Austrian GO ON Magazine shows many painted walls and trains and also specials with BILD and TD2F.

    Inhalt / Content:
    – U-Bahn / Subways
    – Schnellbahn / S-Trains
    – In the streets of
    – Mixed
    – Crazy Things
    – BILD Feature
    – Too drunk 2 fuck in 2010
    – 4 love of destruction
    – Flava
    – WE ARE
    – Walled
    – People in Vienna
    – Legal Fame
    – Helmut Seethaler

  • MOVING SHADOWS #3 (2010)

    9.50

    Moving Shadows #3 (2010)

    Inhalt / Content:
    – DB Baureihe No245
    – NS Nederlandse Spoorwegen
    – Berlin U-Bahn
    – DB Baureihe No628
    – BLS S-Bahn Bern
    – DB Doppelstocks
    – SNCF
    – SNCB
    – DB S-Bahn
    – DB Baureihe No. 642
    – DB Baureihe No. 643
    – FS Ferrovie dello stato
    – DB N-Wagen
    – Glattbeton
    – Blech
    – Schal Beton
    – Backstein
    – Glas
    – Fertigbeton
    – Putzwände
    – Holz

  • GRAFFITI MAGAZINE #15 (2010)

    19.50

    Die 15. Ausgabe des Graffiti Magazines beinhaltet neben einigen Fotos von Wänden und Zügen auch viele Specials, u.a. mit BAMBUS, LTN Crew, SMER, POKUS oder DHE. Das Magazin ist im Jahr 2010 erschienen.

    The 15th issue of the Graffiti Magazine includes many photos of walls and trains as well as many specials, ia. with BAMBUS, LTN crew, SMER, POKUS or DHE. The magazine was published in 2010.

  • THE MESSAGE #41 (2010)

    10.00

    Die 41. Ausgabe von The Message aus dem jahr 2010 war die letzte gedruckte Ausgabe des österreichischen Hip-Hop Magazins. Ein absolutes Sammlerstück, vor allem auch wegen der Night-Lines Graffiti Seiten und einem Schaffner-Interview.

    The 41st edition of The Message from 2010 was the last printed edition of the Austrian hip hop magazine. An absolute collector’s item, especially because of the Night-Lines graffiti pages and an interview with a train-conductor.

  • GRAFFITI MAGAZINE #13 (2009)

    19.50

    Der Fokus der 13. Ausgabe aus dem Jahr 2009 liegt auf dem Rhein-/Ruhrgebiet. Neben Wänden und Zügen aus ganz Deutschland gibt es einen Bericht über Kairo und Pixacao in Rio. Das Magazin hat u.a. mit den BEACH BOYS und der CBC Crew auch wieder einige Specials zu bieten.

    The focus of the 13th issue from 2009 is on the Rhine / Ruhr area. In addition to walls and trains from all over Germany there is a report about Cairo and Pixacao in Rio. In the magazine you will find some specials i.a. with the BEACH BOYS and the CBC crew.

  • INCOGNITO #7 (2008)

    6.50

    Issue #7 (2008)

    Inhalt / Content:
    – Stockholm Walls
    – Abc123 – Living Graffiti 24/7
    – Stockholm Subway
    – Bombing
    – Hopp
    – Swedish Walls
    – Swedish Trains
    – World wide walls
    – World wide trains

  • INCOGNITO #5/6 (2007)

    9.90

    Double Issue #5/6 (2007)
    84 Pages

    Inhalt / Content:
    – Stockholm Subway
    – Stockholm Walls
    – R-KELLY Liege
    – Bombing
    – Roots Malmö
    – Barcelona Trains
    – Öland Roots
    – Swedish Trains
    – Swedish Walls
    – CLARK Milan
    – TRC Crew Malmö
    – World wide Trains
    – World wide Walls

  • INCOGNITO #4 (2007)

    9.90

    In der 4. Ausgabe des Incognito Magazins aus dem Jahr 2007 gibt es zwei große Interviews mit CAUSR & UTAH, sowie mit NUEK von der CP Crew. Dazu kommen wieder viele internationale Bombings, Wände und Züge. Außerdem: ein Back In the days Special über Bratislava 1997.

    In the 4th issue of the Incognito Magazine from the year 2007 there are two big interviews with CAUSR & UTAH and with NUEK from the CP Crew. In the magazine you will also find many international bombings, walls and trains. And also a back in the days special about Bratislava 1997.

  • INCOGNITO #03 (2006)

    9.90

    Der Fokus im Incognito Magazin #3 aus dem Jahr 2006 liegt wie gewohnt auf den lokalen, schwedischen Styles. Zu sehen gibt es aber auch viele internationale Bombings, Wände und Züge. Zwei Specials sind jeweils Barcelona und Südamerika gewidmet, ein weiteres zeigt Fotos von SLID aus Polen.

    As per usual, focus on local styles from Sweden, but also some intense sections with a lot of raw bombing, colorful walls and crazy train pieces from the rest of the globe. In this issue, the Incognito Team went back to Barcelona to check out the latest trends from the chilled-out city and then a big report from the South American continent. Finally, they hooked up with the polish train writer Slid, who showed some of his latest flix and shared his thoughts.


SICHER EINKAUFEN
MIT SSL-VERSCHLÜSSELUNG
ZAHLUNGS-
METHODEN
GRATIS VERSAND
IN ÖSTERREICH AB 50€

Alle Preisangaben inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart