SPRAYCITY.AT - GRAFFITI WRITING ARCHIVE - SINCE 2001

  • French Kiss Magazin #7

    10.00

    Das Frenchkiss Magazin feiert seinen 10. Geburtstag. Zu diesem Anlass umfasst die 7. Ausgabe starke 180 Seiten mit Fotos aus Paris, Frankreich, interrail & Systems Boys.
    Dazu gibt es einige Specials:
    – FOULER ULM
    – Flic-Flac Europa-Tour
    – KL152
    – Extinct Style
    – Etienne (RIP)

  • La Charku #11

    8.00

    Die 11. Ausgabe des spanischen Trainwriting-Magazins

    Inhalt:
    – Spanien Trains
    – Euskotren
    – International Trains
    – International Metro

    Specials:
    – PELOS
    – LOS KEOS
    – PRAN

  • GHETTO FEVER Magazine #3

    15.00

    – format: 190x260mm / 86 pages
    – limited on 1.000 pieces
    – Specials:

    FATMAN CROOK
    SAILERGOON AUS PLANET AYERZ ROCK
    JUICY JEANZ FROM STU MAFIA
    TRZ GANG GANG
    MOSCOW CITY GOONZ
    LSD CREW
    G DOUBLE O FY
    HALLI HALLO 22
    THE ONE AND ONLY = SHAKE 1

  • CONCRETE #15

    8.50

    Der Fokus der 15. Ausgabe von Concrete liegt wieder auf osteuropäischen Zügen. Da nun auch in Osteruopa immer mehr alte Zugmodelle verschwinden, gibt es in dieser Ausgabe noch einmal einige Fotos aus Prag, Budapest und Istanbul zu sehen. Neben einem Interview mit STIVE zeigt das Magazin auch ein Special über den First Hit der Metro in Hanoi.

    The focus of the 15th issue of Concrete is again on Eastern European trains. As more and more old train models are disappearing in east Europe, there are a few photos from Prague, Budapest and Istanbul in this edition. In addition to an interview with STIVE there is also a special about the first hit of the metro in Hanoi.

  • 10 Years KCBR Magazine

    22.00

    Vor zehn Jahren tauchte die Buchstabenkombination KCBR zum ersten Mal auf Wänden und Zügen rund um Zürich auf. Längst sind die vier Buchstaben – ursprünglich eine Abkürzung für „KINGS CLUB BE RETARDED“ – zu einer Erscheinung geworden, die sich aus dem Stadtbild nicht mehr wegdenken lässt. 2008 war KCBR von acht Zürcher Sprayern gegründet worden. Seither hat sich die Zusammensetzung der Gruppe immer wieder verändert. Von der ursprünglichen Formation ist heute nur noch ein kleiner Teil aktiv. Dafür sind immer wieder jüngere Writer zur Gruppe dazugestossen, in den letzten Jahren vor allem auch Frauen. Die wachsende Popularität der Gruppe – hauptsächlich basierend auf den Filmen „Live Life Like“ und „Live Life Like Girld“ – hat zu einem erstaunlichen und anfangs auch irritierenden Phänomen geführt: Fans haben in den letzten Jahren damit angefangen, Bilder der Gruppe zu kopieren und sogar eigene KCBR-Styles zu kreieren. Eine beachtliche Anzahl der KCBR-Bilder, die in den letzten Jahren aufgetaucht sind, stammen gar nicht von Mitgliedern der Gruppe selbst, sondern von Nachahmern. Dieses Phänomen hat zu lebhaften Debatten in der Zürcher Graffitiszene geführt: Darf man ohne Erlaubnis die Namen von anderen Graffitikünstlern malen? Die Mitglieder von KCBR vertreten diesbezüglich einen klaren Standpunkt: Es ist ihnen egal. Das vorliegende Heft erscheint anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von KCBR. Es dokumentiert eine kleine Auswahl der mehreren Tausend Graffitis, die zwischen 2008 und 2018 in Zürich und im Ausland gesprüht wurden.

    Soft Cover, 214 Pages, over 200 color images.
    A4 (21 x 29.7 cm)

    1. Edition 2018.
    Language: English/German

  • NAMES – SAME

    17.50

    The magazine made for the project gives a glimpse into the international network of illegal graffiti artists through the artwork of Same, one of Europe’s most prolific writers. In 2015, Same set out to paint the ʻnamesʼ of the friends he’s made during his extensive travels around the world.

    Using the Dutch commuter system as his canvas, the result of Same’s efforts is this compilation of photographs and memories.

    Included are quotes and personal stories by:

    Alors, Ausy, Avido, Batman, Beat53, Boing, Bowl, Brace, Brain, Broke, Chek, Clean, Coim, Cokne, Cyrus, Dawg, Djoks, Egoist, Erpes, Ether, Feebl, Fra32, Gebk, Him, Jador, Jake, Just, Kang, Kel, Lasse-braun, Lench, Leno, Massacre, Miw, Moon, Moron, Mser, Nase, Nokier, Norma, Omas, Oskie, Pores, Proten, Rast, Rebok, Serch, Sien, Sire, Smash, Sole, Spat, Tose,Triple, Tsoup, Utah, Vamp, Wat81, Yes2, Lucer, Marvel, Miss17 and Qge.


    Edition of 1000
    Signed and numbered by the artist

  • NEOLUX Magazine #4

    9.50

    NEOLUX Issue #4
    Hungary 2018
    29.7 x 21 x 1 cm
    148 Seiten / Pages

    Die 4. Ausgabe des ungarischen NEOLUX Magazins ist druckfrisch aus Budapest bei uns eingetroffen. Auf 148 Seiten gibt es einen Mix aus Hall of Fame, Trains, Freights, Line und Street Fotos zu sehen.

    The 4th issue of the Hungarian NEOLUX magazine arrived from Budapest. On 148 pages you will find a a mix of Hall of Fame, Trains, Freights, Line and Street photos.

     

  • CITYFUCK Magazine #4

    7.90

    CITYFUCK #4

    limited edition of 400 (numbered)
    hand-stamped front logo.
    14,8 x 21 cm
    68 pages

    + A3 Dito Poster
    + foldable cf train & Sticker

    Inhalt / Content:
    – Via Rapida Hamburg
    – Karlo Koolucci
    – Cargo Crime
    – Abandoned Areas
    – Metropoly
    – Wallgames
    – MR. GYZO
    – Habibi Gangster
    – Aleman Transito
    – Big City Life
    – TONA in India
    – European Rotation
    – THWR BEAT

  • BAD TASTE #24

    7.90

    Ausgabe #24 des Hamburger Bad Taste Magazines

    Inhalt / Content:

    – Hall of Fame
    – Subways Hamburg
    – Hamburg S-Trains
    – German Steel
    – AKRO 13er KGZ
    – Specials
    – Trains Trains Trains

  • Kolekta #1

    15.00

    Issue #1
    black / white
    Wien 2018

    Kolekta ist eine Sammlung von Illustrationen und Fotos von Künstlern und Fotografen. Der Inhalt ist Streetart, Graffiti und urbaner Ästhetik gewidmet. Die Zusammenarbeit entwickelte sich zwischen Künstlern und Freunden, die mit der städtischen Umgebung experimentieren und ihre Spuren im urbanen Raum hinterlassen.

    Ein formelles Kriterium wird auf den Bildern angewendet. Alle Arbeiten müssen in Schwarz-Weiß funktionieren.

    Kolekta is a collection of illustrations and photos, mady by artists and photographers. The issue is dedicated to streetart, graffiti and urban aesthetics. The collaboration envolved between artists and friends who are experimenting with the urban environment and leaving their marks on the street.

    A formal criteria will be applied to the pictures. They have to work in black and white.

    Featured Artists:
    – ABRA
    – BAND
    – CRAZY MISTER SKETCH
    – DAVID LEITNER
    – DEAD BEAT HERO
    – EYS
    – GOSPER
    – HERBALIZER
    – MALR
    – MICHAELA SCHLÖGLHOFER
    – OPTEEK
    – OZOE
    – PAPERBOAT PHOTOGRAPHY
    – PEKS
    – SIUNTEE
    – SOCK
    – SPEAKER

  • 32 Notes on Graffiti

    8.00

    32 different individuals, each of them involved in graffiti culture, are making unique statements spread over one double page. The composition of photos, portraits, essays and stories in this publication tries to uncover the quintessence of a constantly growing and developing culture by showing the variety and complexity of this illness called graffiti: From young kids on the run and experimenting concept artists, up to the retiring generation and self-reflective retrospections.

    Featuring:
    – Kid Crap, Kayro, K. Kittl, Idee, Neo, Sat One, Brom, J. Roth, Gues, Emmett E., Zasd, Hacke, Spair, Lazy P, Iron, Acid79, Exot. Nokier, Zay, Osif S., Wind, Taps, Capsol, B. Bisl, A. Fakso, Egs, Bwäre, Zedt, Caster, Seew

    70 pages
    German / English

  • SERVUS WIEN #4 (2001)

    29.50

    Servus Wien war Österreichs erstes Graffiti Magazin. Mit der 4. Ausgabe erhält man einen guten Überblick über das Schaffen der österreichischen Szene um die Jahrtausendwende. Neben kleinen Specials, u.a. mit DISCOM, KERAMIK, SKERO oder SAND, gibt es auch ein paar Seiten mit Fotos vom legendären, mittlerweile abgerissenen Kabelwerk sowie dem Donaukanal. Natürlich zeigt das Magazin auch viele Train und Line Bilder. Das Heft wird abgerundet durch ein Interview mit dem New-Yorker T KID, der im Jahr 2000 auch Österreich besuchte.

    Servus Wien was Austria’s first graffiti magazine. The 4th issue from 2001 shows a good overview of the work of the Austrian scene around the turn of the millennium. In addition to small specials, i.a. with DISCOM, KERAMIK, SKERO or SAND, there are also a few pages with photos of the legendary, now demolished Kabelwerk and the Danube Canal. Of course, the magazine also shows many Train and Line pictures. The magazine is rounded off with an interview with T KID from New York, who also visited Austria in 2000.

    Inhalt/Content:
    – Intro
    – On da Line
    – DIABLO / DISCOM
    – KERAMIK
    – SAND
    – Donaukanal
    – Hr. Vislozil knows it all
    – Linz OÖ
    – Silva
    – Kabelwerk
    – SKERO
    – Skizzen / Sketches
    – Trains
    – AETA
    – ORGIE
    – Leinwände
    – T KID Interview
    – Character
    – International

  • Freightspotter #5

    7.90

    This issue includes

    -Finland Bench
    -Europe Bench
    -FCB CREW, Sweden
    -HSM CREW, Malmo Sweden
    -DEBIL-CVA-HOBOS-FR8D, Germany
    -RSH CREW from Romania interview
    -Russia bench
    KARUSO-KBT-MORK & ZENIEK-MORK, Mexico
    ZINK-WH-STV-KBT, Miami USA
    -North America bench
    -VicusK reefer bench

    size: A4
    Pages: 52

  • Writer Stories #2

    15.00

    Das Writer Stories Magazin #2 zeigt einen Deutschland-Teil mit S-Bahnen aus Hamburg, Hannover, Köln und Stuttgart sowie jede Menge Regios aus allen Bundesländern. Die Specials liefern dieses Mal die GPC Crew, Deor & Nash, Feucht69 von der UPPS Crew und Irak von den ORG Leuten. International gab es allerlei Einsendungen aus den Sommerurlauben in Italien und Belgien, aber auch aus Russland kamen dank der BEDA Crew viele hochwertige Bilder.

    In the Germany section, as usual, there are S-Trains from Hamburg, Hanover, Cologne and Stuttgart to admire, as well as plenty of regios from all federal states. The specials will be delivered this time by the GPC crew, Deor & Nash, Feucht69 (UPPS) and Irak (ORG). Internationally there were all sorts of submissions from the summer holidays in Italy and Belgium, but also from Russia came many high quality images from the BEDA crew.

  • Sprühsport #4

    9.95

    Content:
    SPECIAL: 11 Buden – Hiper
    SPECIAL: Peter Stelzig
    TEAMS: Germany, Europe Allstars, METRO Hunter and much more

    Language: german & english
    Pages: 90, DIN A4


SICHER EINKAUFEN
MIT SSL-VERSCHLÜSSELUNG
ZAHLUNGS-
METHODEN
GRATIS VERSAND
IN ÖSTERREICH AB 50€

Alle Preisangaben inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart