U-Bahn-Garnitur in Tunnel evakuiert


“Am späteren Mittwochnachmittag ist eine Garnitur der U-Bahn-Linie 4 vor der Station Längenfeldgasse im Tunnel stecken geblieben. Die Fahrgäste mussten zu Fuß zur Station marschieren. Eine Stromschiene war defekt.
Fahrgäste mussten im Tunnel aussteigen
Der Silberpfeil blieb im Tunnel einfach stehen und ließ sich trotz aller Versuche keinen Millimeter mehr bewegen. Für die Fahrgäste bedeutete das, dass sie den Zug im Tunnel verlassen mussten.
Notleitern wurden an die Waggons gelehnt, die Fahrgäste mussten den Zug im Tunnel verlassen
Defekte Stromschiene als Ursache
Als Ursache für den Vorfall nannten die Wiener Linien eine defekte Stromschiene. Ein Zug hatte in der Station Längenfeldgasse die Schiene dermaßen beschädigt, dass der Zug nicht mehr weiterfahren konnte. Die Passagiere des Folgezugs mussten im Tunnel aussteigen und zu Fuß zur Station gehen.
Zwischen Karlsplatz und Meidling Hauptstraße wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Wiener Linien gingen von umfangreichen Reparaturarbeiten aus.”
LINK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert