Category Archives: Polizei Pressemeldungen

Sachbeschädigung durch Graffiti in Innsbruck (Polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Tirol
Sachbeschädigung durch Graffiti in Innsbruck

Sachbeschädigung durch Graffiti in Innsbruck
Unbekannte Täterschaft wird beschuldigt, im Zeitraum von 02.12.2021-22.12.2021 in der Tiefgarage in Innsbruck, An-der-Lan-Straße Wände und Notausgangstüren mit Graffiti besprüht zu haben. Schadenshöhe noch nicht bekannt.
Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck Neu Arzl

Quelle: polizei.gv.at

Klärung einer Sachbeschädigung in Eberndorf (Polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Kärnten
Klärung einer Sachbeschädigung in Eberndorf

In der Zeit zwischen 12.11.2021 bis 15.11.2021 kam es in einem großen Gebäudekomplex in Eberndorf, gleiche Gemeinde, Bezirk Völkermarkt, durch vorerst unbekannte Täter zu einer Schmieraktion. Dabei wurde ein Stiegenaufgang durch Graffiti massiv verunstaltet.
Es entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro.
Am 19.12.2021 konnten nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der PI Eberndorf drei minderjährige Burschen aus den Gemeinden Eberndorf und Feistritz/Drau als Tatverdächtige ausgeforscht werden.
Sie werden nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
Presseaussendung
vom 19.12.2021, 20:51 Uhr

Großer Schaden durch Graffiti-Sprüher (Polizei.gv.at)

Bezirk Linz-Land
Bislang unbekannte Täter besprühten im Zeitraum von 11. Dezember 2021 bis 12. Dezember 2021 mehrere Elemente einer Lärmschutzwand an einer Haltestelle entlang der Westbahnstrecke Gaumberg in Leonding. Es wurden insgesamt 14 Elemente mit dem Schriftzug “Jugend der Stadt!” verunstaltet. Da diese nicht gereinigt werden können, entsteht ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Weitere Ermittlungen laufen.
Presseaussendung
vom 13.12.2021, 16:24 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Bezirk Braunau – Triebwagen mit Graffiti besprüht (polizei.gv.at)

Triebwagen mit Graffiti besprüht – Hinweise erbeten

Am 6. November 2021 verschafften sich in der Zeit von 0:15 Uhr bis 4:15 Uhr bislang unbekannte Täter unbefugt Zutritt zur videoüberwachten Triebwagenhalle in St. Pantaleon.
Dort wurden insgesamt zwei Triebwagen der Salzburg Lokalbahn mit diversen großflächigen Graffitis besprüht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.000 bis 15.000 Euro. Die Ermittlungen nach den unbekannten Tätern laufen.
Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeiinspektion Ostermiething unter der
TelNr. 059133 4211.
Presseaussendung
vom 06.11.2021, 19:45 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Schärding – Graffiti-Sprayer erwischt (polizei.gv.at)

Auf frischer Tat betreten konnten Polizisten zwei Graffiti-Sprayer am 15. Oktober 2021 gegen 18:45 Uhr im Ortsgebiet von Andorf. Ein Zeuge konnte die beiden, einen 32-Jährigen aus dem Bezirk Schärding und einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Ried, beobachten, wie sie eine Betonmauer besprühten. Der anonyme Zeuge informierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, waren die zwei Männer noch am Werke und versuchten zu flüchten, als sie die Polizisten erblickten. Diese holten sie aber ein und konnten sie anhalten. Bei der Befragung zeigten sich die beiden geständig und räumten auch noch zwei weitere gleichgelagerte Taten ein. Beim 19-Jährigen fand man zudem fünf Gramm Cannabiskraut. Die Männer werden bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

Presseaussendung
vom 16.10.2021, 07:20 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Graffiti Sprayer gesucht (polizei.gv.at)

Bezirk Linz-Land

Bei der Westbahnstrecke an der Haltestelle “Gaumberg” in Leonding verursachten unbekannte Täter zwischen dem 22. Mai 2021 und dem 24. Mai 2021 eine schwere Sachbeschädigung. Ein Teil der dortigen Lärmschutzwand wurde mit verschiedenen Graffiti-Schriftzügen verunstaltet, wodurch eine Schadenssumme im fünfstelligen Bereich entstanden ist.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Leonding unter 059133 / 4136 zu melden.

Presseaussendung
vom 26.05.2021, 15:50 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

GEMEINSAM.SICHER mit den ÖBB (polizei.gv.at)

Sicherheit bei Bahnfahrten, Sicherheit im Bereich der Bahnhöfe – zwei wichtige Themen für zahlreiche Bürgerinnen und Bürger. Sei es, weil sie mit dem Zug täglich pendeln oder, weil sie die Bahn als bequeme und umweltschonende Möglichkeit zum Reisen für sich entdeckt haben. Diesem Umstand wird mit der nun geschlossenen Sicherheitspartnerschaft Rechnung getragen.

(…)

So werden die o.a. Punkte im Rahmen dieser Sicherheitspartnerschaft noch durch einen weiteren Aspekt ergänzt. So soll bei Sachbeschädigungen an der Infrastruktur, insbesondere durch Graffiti, die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den ÖBB und der Exekutive auf kurzem Wege erfolgen. Fotos von den Graffiti werden zudem in einer österreichweiten Datenbank erfasst, was die Aufklärung solcher Straftaten, welche der ÖBB Personenverkehr AG alleine in Kärnten pro Jahr einen Schaden von rund 150.000 Euro verursachen, erleichtert.

(…)

weiterlesen auf polizei.gv.at

Sachbeschädigungen in Hopfgarten im Brixental (Polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Tirol
Sachbeschädigungen in Hopfgarten im Brixental

Ein bisher unbekannter Täter beschädigte am 23.11.2020 in der Zeit von 22:45 bis 23:05 Uhr die rückseitige Hausmauer einer Tankstelle in 6361 Hopfgarten/Brt durch Graffiti-Sprüherei. Die Täterschaft sprühte den Schriftzug “BAKER” und verwendete die Farben pink/weiß
und schwarz. Die Schadenshöhe ist dzt. nicht bekannt.
Presseaussendung
vom 24.11.2020, 20:45 Uhr

Quelle: Polizei.gv.at

Klärung einer Sachbeschädigung im Bezirk Spittal/Drau (polizei.gv.at)

Presseaussendung der Polizei Kärnten

Klärung einer Sachbeschädigung im Bezirk Spittal/Drau

Im Zeitraum vom 10. August bis zum 12. August 2020 wurden durch einen bislang unbekannten Täter, entlang der Bundesstraße 106 Mölltal Straße in der Gemeinde Flattach und der Gemeinde Reißeck mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti wahrgenommen werden.

Am 16. August 2020, konnte eine weitere Sachbeschädigung durch Graffitti, in der Gemeinde Flattach, an einem dortigen Sessellift und einem Verkehrszeichen, bemerkt werden.
Die dort befindlichen Graffiti-Motive waren mit den Motiven von den Tatorten aus Reißeck sowie Flattach ident.

Nach intensiven Ermittlungen der Polizeiinspektion Obervellach konnte ein 29-jähriger tschechischer Staatsbürger ausgeforscht werden, der sich zu den Vorfällen geständig zeigte.
Er gab an, dass er im Zuge der Anreise zum Mölltaler Gletscher mehrmals mit dem Auto stehengeblieben sei und Graffiti-Motive an verschiedene Gegenstände von öffentlichen Einrichtungen gesprüht habe.
Er wollte keine Privatpersonen schädigen und habe deshalb bewusst Gegenstände von öffentlichen Einrichtungen ausgewählt.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt erstattet.

Presseaussendung
vom 21.08.2020, 13:33 Uhr

Quelle: polizei.gv.at