Wilde Zeiche – Graffiti in der Kunst

Eröffnung Sa, 26. März 2011, 17:00
Ausstellungsdauer So, 27. März 2011 bis 29. Mai 2011
Forum Frohner
Minoritenplatz 4, 3504 Krems-Stein
In der Gegenüberstellung von bildenden und Graffiti-Künstlern präsentiert die Schau die Schnittmenge beider Bildproduktionen, die die Grenzen zwischen Illegalität, Stadtraum und White Cube genauso fließend wie kritisch reflektieren.
Ausgehend von Adolf Frohner (1934–2007) der sich als Stadtwanderer seit den 1970er Jahren in Wien regelmäßig auf die Suche nach jeglichen Straßenzeichnungen machte, werden Arbeiten von Brassaï, Ovidiu Anton, Paul Busk, Martha Cooper, Brad Downey, Ben Eine, Adolf Frohner, Gilbert & George, Richard Hambleton und AVANT-Künstlerkollektive, Marlene Hausegger, JR, Imi Knoebel/Gerry Schum und Blinky Palermo, Os Gêmeos, Rudolf Stingel, TILT, Christine Würmell, Heiko Zahlmann und Zezão gezeigt.
Kurator(inn)en: Karin Pernegger, Dieter Ronte
LINK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.