Category Archives: Presse

Sachbeschädigung durch Graffiti in Sillian (Polizei.at)

Zwischen 23. Juli 2022, 18:00 Uhr und 25.07.2022, 07:00 Uhr besprühten bisher unbekannte Täter die neu errichtete Betonwand der Geschiebesperre Stenkerbach in Sillian mit Farbspray. Dadurch entstand ein Schaden in bisher unbekannter Höhe. Um zweckdienliche Hinweise an die PI Sillian (Tel. 059133/7238) wird ersucht.
Presseaussendung
vom 25.07.2022, 17:39 Uhr

Quelle: polizei.gv.at

Mehr Feingefühl für die Pfeilgasse ist jetzt gefragt (Meinbezirk.at)

Die Diskussion um das Coca-Cola-Graffiti war vergangene Woche ein großes Thema in der Josefstadt. Bezirksredakteur Tobias Schmitzberger hofft jetzt, dass die Aufregung künftig etwas geringer ausfallen und in der Pfeilgasse mit etwas mehr Fingerspitzengefühl vorgegangen wird.

(…)

Weiterlesen auf meinbezirk.at

Deutsche Sprayer in Wien verurteilt (Orf.at)

Zwei Deutsche sind am Freitag am Wiener Landesgericht zu Haft- bzw. Geldstrafen verurteilt worden. Sie wurden Ende Mai festgenommen, weil sie Zuggarnituren der ÖBB und der Wiener Linien besprüht hatten.

(…)

Ausschlaggebend für die Inhaftierung des 21-Jährigen dürfte vor allem gewesen sein, dass die ÖBB ihm ursprünglich einen Schadensbetrag von 100.000 Euro zurechneten.

Ursprünglicher Schadensbetrag deutlich zu hoch
Was – wie sich nun in der Verhandlung herausstellte – massiv überzogen war. Die ÖBB machten vor Gericht – bezogen auf beide Angeklagte und mindestens zwei weitere unbekannt gebliebene Mittäter – einen Gesamtschaden von 18.000 Euro geltend, die Wiener Linien kamen auf insgesamt 18.500 Euro.

(…)

Weiterlesen auf orf.at

Deutsche Sprayer nach wochenlanger U-Haft in Wien verurteilt (Sn.at)

Wie schnell und dass man vor allem für geraume Zeit im Gefängnis landen kann, haben zwei junge Deutsche in Wien erfahren. Die beiden Männer – 21 und 26 Jahre alt – waren Ende Mai in die Bundeshauptstadt gereist, “weil sich in der Szene rumgesprochen hat, dass man hier relativ ungestört sprayen kann”, wie der 26-Jährige am Freitag am Landesgericht erzählte. Nachdem sie Zuggarnituren der ÖBB und der Wiener Linien besprüht hatten, waren die beiden am 30. Mai festgenommen worden.

(…)

weiterlesen auf sn.at